Photovoltaik Einspeisevergütungen

Übersicht der Vergütungssätze ab Januar 2017 für Anlagen, die keine Erlöse aus der Direktvermarktung erzielen:

Anlagengröße

Inbetriebnahme

Anlagengröße bis 10 kW

Anlagengröße 10 bis 40 kW

Anlagengröße bis 100 kW
ab 1.5.2017 12,27 ct je kWh 11,93 ct je kWh 10,66 ct je kWh
ab 1.6.2017 12,24 ct je kWh 11,90 ct je kWh 10,63 ct je kWh
ab 1.7.2017 12,21 ct je kWh 11,87 ct je kWh 10,60 ct je kWh
ab 1.8.2017 12,20 ct je kWh 11,87 ct je kWh 10,61 ct je kWh
ab 1.9.2017 12,20 ct je kWh 11,87 ct je kWh 10,61 ct je kWh
ab 1.10.2017 12,20 ct je kWh 11,87 ct je kWh 10,61 ct je kWh

Quelle: EEG 2017, Stand: 30.7.2017

Für die Richtigkeit der Angaben übernimmt die ETM GmbH keine Gewähr


SENEC - Fachpartnervertrag abgeschlossen

Batteriespeicher der Fa. SENEC.IES liefern Ihnen bis zu 100% Energie aus Solarstrom, auch nachts!

Werden Sie unabhängig von Ihrem Stromlieferanten und damit von steigenden Strompreisen.

Mit dieser Kooperation sind wir in der Lage, Ihnen hochwertige Qualität zu einem optimalen Preis-Leistungs-Verhältnis anzubieten.

weitere Informationen zu den Produkten finden Sie hier

Stand: Juni 2016

senec

 

 

 

 

 

 

 


Solaraktivitäten jetzt mit enerix-Verstärkung

Am 13.3.2015 trat die ETM GmbH dem enerix-Franchise-System bei. Über die Marke enerix arbeiten - über ganz Deutschland verteilt - regionale Installateure von Solaranlagen, Solarspeichern und Smart-Home-Systemen zusammen. Ziel ist es, den Interessenten vor Ort eine qualitativ hochwertige Leistung zu attraktiven Konditionen zu bieten.

Stand: März 2015


Photovoltaik Einspeisevergütungen

Das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) regelt Abnahme und Vergütung von ausschließlich aus erneuerbaren Energiequellen gewonnenen Strom durch Versorgungsunternehmen, die Netze für die allgemeine Stromversorgung betreiben.

Die Länder haben den im Bundestag verabschiedeten Entwurf zur Neuregelung des Erneuerbaren Energiengesetzes ab dem 1.4.2012 gestoppt. Ein Vermittlungsausschuss hat das Gesetz überarbeitet.

Eine teilweise Rücknahme der Kürzung für das mittlere Anlagensegment wurde erreicht:

1% Basisdegression pro Monat bleibt.

Bei Erreichen einer gesamtinstallierten Leistung von 52GW soll die Förderung für neu installierte Anlagen auslaufen (Stand Mai 2012: ca. 28GW)

 

Quelle: Bundesverband Solarwirtschaft (BSW), Stand: 28.6.2012

für die Richtigkeit der Angaben übernimmt die ETM GmbH keine Gewähr


Eigenverbrauch erstmals in Jülich realisiert

Am 30.5.2011 ging eine von der ETM Solar errichtete Solaranlage in Betrieb, bei der der seit Anfang 2009 geförderte Eigenverbrauch erstmals im Netz der Stadtwerke Jülich realisiert wurde. Hierzu wurde der normale Verbrauchszähler durch einen Zwei-Richtungs-Zähler ersetzt. Die Differenz aus der über diesen Zähler ins Netz abgegebenen Energie und der von der Solaranlage erzeugten elektrischen Energie (gemessen von einem separaten Zähler) ist der Eigenverbrauch. Dieser wird z.Zt mit 12,46 ct/kWh vergütet statt teuer bezahlt. Beim Eigenverbrauch ist man damit auch gegen Strompreiserhöhungen geschützt.

Beide Seiten profitieren von dieser Regelung! Je mehr Eigenverbrauch stattfindet, umso stärker werden die Verteilnetze entlastet. Je mehr Eigenverbrauch stattfindet, umso stärker wird der Geldbeutel des Verbrauchers entlastet.

mehr zu Eigenverbrauch...

Stand: Mai 2011


Smart Energy Messe /Stadthalle Neuss

Die Kreishandwerkerschaft Niederrhein und die Agentur ProEvent veranstalteten unter der Schirmherrschaft von Umweltminister Dr. Norbert Röttgen die 5. Smart Energy Messe in der Stadthalle Neuss vom 26-27.März 2011

Stand: März 2011